Clean.fresh-o2.info

furunkeloiden, fast karbunkelartigenAbszessen in die Münchner Hautklinik(Abb. 2+3). Er hatte sich bereits vonmehr als zehn verschiedenen Hautärz-ten erfolglos behandeln lassen, bevor briss leicht zu führen. Mit einer Metro- nidazol-Therapie (tägl. 3 mal 250 mgp.o.) für zwei Wochen gelang den Abb. 2+3: Furunkoloide Abszesse, ausgelöst durch Demodex-Milben.
eine bislang über ein Jahr anhaltendeSymptomfreiheit. Pseudoxanthoma elasticum –
verräterische Kinnfurchen
Praxen – in der U-Bahn oder auf derStraße – diagnostizieren zu müssen,schärft den Blick für bestimmte Krank-heitsbilder. Nur selten sieht man eineKrankheit so deutlich in das Gesicht gezeichnet wie bei Pseudoxanthomaelasticum. Diese Krankheit geht aufeine Mutation des Chromosoms 6 Mit rasanten Schritten hat sich die dermatologische Forschung in den letzten Jahren fortbewegt. Dabei ist es nicht immer leicht unter Haut, der Gefäße, des Herz-Kreislauf-systems und des Magen-Darm-Traktes.
der großen Anzahl von Publikationen jene heraus zu filtern, die einen echten Durchbruch beschreiben. Professor Georg Stingl, Wien, brachte genau diese Arbeiten auf den Punkt.
wickelt alle Symptome. Aber – und daszeigte kürzlich ein amerikanisches For-scherteam – die meisten Patienten sind Auf vier Gebiete konzentrierten
fessor Georg Stingl überspitzt die Arbeit Infektiologie: Impfstoffe im
Kampf gegen Viren
gebnisse auch in seiner Klinik bestätigt: ligt zu sein. Umso wichtiger ist die vor- Bizarre Krankheitsbilder durch
Demodex-Milben
HSV-2-seronegative Frauen wirksam ist.
Allergologie: Neuigkeiten für
Atopiker
Genetik: Monitoring durch
genomische Expressionsprofile
Erfolge in der Behandlung der Psoriasis.
– und das ist das spannende – befinden fänglichkeit der Psoriasis verantwortlich 876–87). Die Forscher sahen, dass nicht reguliert“ werden, die Moleküle für den Molekülen, die für die Migration vonLeukozyten verantwortlich sind und denatopischen Phänotyp determinieren. EinForscherteam aus Denver zeigte, dass die Häufiges Rezidiv der Wundrose
Epidermis von Neurodermitikern keineantimikrobiellen Peptide mehr produzie- ren (Ong et al., NEJM 347 (2002):1151). Dieser Defekt könnte der Grunddafür sein, warum Patienten mit atopi- Die Aufdeckung und Sanierung individueller Risikofaktoren ist bei scher Dermatitis so empfänglich für die der Rezidivvermeidung eines Erysipels nach Meinung von Professor Dietrich Abeck, München, von ebenso großer Bedeutung wie eine Immunologie: Immunantwort
optimale Antibiotikatherapie. Als größter Risikofaktor gelte eine durch Kunstgriff manipulieren
Schädigung der epidermalen Barriere (Ulkus, Ödem), die häufig als Jedes dermatologische Meeting istdominiert von den Themen Immun- Eintrittspforte für die bakteriellen Erreger dient.
inhibition oder Immunsuppression. Aufeine neue Spur führte in diesem Zusam-menhang die Fragestellung einer deut- Als Eintrittspforte für ein Erysipel
berücksichtigt werden. „Würden Pilzin- delt, ließen sich 60% aller Erysipele ver- reschi et al., Nature Med. 9: 40, 2003).
Diese Studie ist eine der ersten, die nahe Diagnose: Die Diagnose sei in aller Re-
Erysipel – eine Dauermedikation mit
ten 20 Psoriasis-Patienten mit einer stei- Erythromycin ist vielversprechend.

Source: http://www.clean.fresh-o2.info/italia/Bericht%20milben%20dr%20plewig.pdf

Spm_9_07_18.9.

Übersichten Bluthochdruck und Sport Bluthochdruck und Sport Arterial hypertension and exercise Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin, Deutsche Sporthochschule Köln Zusammenfassung Die arterielle Hypertonie gehört zu den häufigsten chronischen Erkran-Arterial hypertension is one of the most frequent chronic diseaseskungen weltweit und stellt einen potenten kardiovaskul

Untitled

Fachausschuss Varizellen der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V. Druckerei Kempkes, Offset- und Buchdruck GmbH, 35075 GladenbachVarizellen sind eine akute, hochkontagiö-se Viruserkrankung, die weltweit auftritt. Subklinische Infektionen sind selten. Eine tion latent in den spinalen und zentralen Ganglien persistierenden Varicella-Zoster-rone und Satellitenzelle

Copyright © 2018 Medical Abstracts